Indem Sie weiter auf dieser Webseite navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
banner

Artikel 1949-1958

Neue Spitzenbeleuchtung der Eisenbahnzüge - HP 31.7.1956

Neue Spitzenbeleuchtung der Eisenbahnzüge - HP 31.7.1956
Ein neuartiges Zugspitzensignal, das sich in den letzten Jahren auf verschiedenen Nebenbahnstrecken der Bundesbahn gut bewährt hat, wird am 1: 8. ds. Js. auch auf zwei Strecken des Lübecker Raums, nämlich auf den Strecken Fehmarnsund — Orth (Fehm.) und Lübeck V bf — Lübeck- Schlutup eingeführt. Die Spitze eines Zuges oder Triebwagens wird bei Dunkelheit anstelle der bisher verwendeten 2 Laternen durch drei weiß leuchtende Laternen gekennzeichnet, die etwa in Form eines „A" angeordnet sind. Dadurch soll erreicht werden, daß bei parallelem Verlauf von Bahn und Straße oder bei sehr schrägen Kreuzungen entgegenkommende Eisenbahnfahrzeuge eindeutig als solche zu erkennen sind und nicht mit Straßenfahrzeugen verwechselt werden können. 
Die Bundesbahn erhofft sich auch hiervon eine weitere Erhöhung der Verkehrssicherheit an den Bahnübergängen.

Benutzermenü

Besucher

Heute 35

Gestern 65

Woche 35

Monat 1937

Insgesamt 84144

Aktuell sind 41 Gäste und keine Mitglieder online

Forum aktuell

  • Keine Beiträge vorhanden.

Newsletter

QR Code

Zwei Kurswagen für Heiligenhafen - HP 8.5.1951 - http://www.Sundfaehre.de - QR Code Friendly
© 2019 www.Sundfaehre.de. All Rights Reserved.
Kontakt      Impressum